Spezialführungen auf Burg Lockenhaus


"Auf den Spuren der geheimnisvollen Tempelritter"

Spezialführung auf der Burg Lockenhaus mit Gerhard Volfing

Zu Beginn des 14. Jahrhunderts fand einer der aufsehenerregendsten Prozesse in der Geschichte des Mittelalters statt. Der französische König Philipp IV., von seinen Zeitgenossen auch „der Schöne“ genannt, hatte sich die Vernichtung des mächtigen Templerordens auf die Fahnen geschrieben. War es wegen des Reichtums des Ordens? Oder standen einfach machtpolitische Interessen hinter diesem Ränkespiel? Was hat es mit dem Reichtum des Ordens und der kolportierten Ketzerei und Teufelsanbetung wirklich auf sich?

Hören Sie mehr davon bei einer Führung durch die uralte Templerfestung Lockenhaus. Die Burg birgt in ihren Mauern auch heute noch viele Geheimnisse um die Ritter mit dem weißen Waffenrock. Bilden sie sich ihre eigene Meinung über diese Geheimnisse und lassen Sie sich durch die Hinterlassenschaft des Ordens verzaubern.

Termine Templerführung mit Hr. Volfing (11:00 und 14:00 Uhr):
- So. 21.Mai, So. 25. Juni, So. 27. August, So. 17. September, So. 15. Oktober                              
- Am Burgfest 2017: 11. & 12. Juni 2016 (11:00 & 14:00)

Preis...............€ 11,- inkl. Burgeintritt

Infotext Gerhard Volfing (pdf)

"Die Geheimnisse der Blutgräfin Elisabeth Báthory"

Spezialführung auf der Burg Lockenhaus mit Gerald Axelrod und
Liane Angelico

Sie ist zwar nicht so berühmt wie Dracula, hat es aber immerhin zu Titeln wie „Gräfin Dracula“ und „The World Champion Lady Vampyr of All Time“ gebracht. Die höchste Ehre wurde ihr aber zweifellos durch den Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde von 1988 zuteil: Mit 650 Opfern gilt sie als die größte Serienmörderin aller Zeiten! Die Rede ist von Elisabeth Báthory (1560-1614), auch bekannt als Blutgräfin....auch die Burg Lockenhaus gehörte Elisabeth Báthory. Hier hat sie nachweislich ebenfalls ihre Dienerinnen ermordet. Am Schauplatz der Verbrechen schildert Gerald Axelrod, Autor des Buches „Die Geheimnisse der Blutgräfin Elisabeth Báthory“, das Leben der größten Serienmörderin aller Zeiten.

Termine Blutgräfinführung mit Hr. Axelrod(14:00 und 16:00 Uhr):
- So. 06. August & So. 20. August   

Preis...............€ 11,- inkl. Burgeintritt                       

Infotext Gerald Axelrod (pdf)

Website Gerald Axelrod

"Dracula-Spezialführungen" mit Gerald Axelrod und Liane Angelico

Im Mai 1897 erschien in London ein Buch mit dem schlichten Titel „Dracula“. Sein Autor, der irische Schriftsteller Bram Stoker, ahnte zu jener Zeit noch nicht, daß sein Werk der erfolgreichste Horrorroman aller Zeiten werden sollte. Tatsächlich begann der Verkauf nur sehr schleppend und manche Kritiker verrissen das Buch gnadenlos. Dabei hatte sich Stoker jede nur erdenkliche Mühe gegeben, die Handlung so glaubhaft wie möglich zu schildern und war im Laufe seiner siebenjährigen Arbeit auf einen rumänischen Fürsten gestoßen, der wirklich gelebt hatte: Vlad III. Draculea, auch Dracula genannt.

Bei dieser Führung schildert Gerald Axelrod, Autor des Buches „Transsylvanien – Im Reich von Dracula“, zunächst das Leben von Dracula, der 1431 in der transsylvanischen Stadt Schäßburg zur Welt kam und später das benachbarte Fürstentum der Walachei regierte. Er galt als grausamster und blutrünstigster Machthaber seiner Zeit, um den sich bis zum heutigen Tage unzählige Mythen ranken. War Dracula wirklich ein Vampir? Immerhin ließ er in den sechs Jahren seiner Schreckensherrschaft rund 100'000 Menschen auf bestialische Weise zu Tode foltern, wobei er speziell das Pfählen bevorzugte, was ihm den Spitznamen „Vlad Ţepeş“ (sprich: Zepesch), also „Vlad der Pfähler“ einbrachte.

Termine "Dracula-Führung" mit Hr. Axelrod (14:00 und 16:00 Uhr):
- Sa. 05. August & Sa. 19. August      

Preis...............€ 11,- inkl. Burgeintritt                   

Infotext Dracula Gerald Axelrod (pdf)

Website Gerad Axelrod



Zum Seitenanfang